Zurück zu Pressemitteilungen

Unterbrechung

Ausstellung im Künstlerhaus Palais Thurn und Taxis in Bregenz

UNTERBRECHUNG
Mathias Kessler
UNTER MITWIRKUNG VON
Maria Hassabi
FIGURES (2019) Performance am 29. und 30 Juni

Eröffnung: Freitag, 24.5.2019, 20 Uhr
Ausstellungsdauer: 25.5. – 30.6.2019

Keine regulären Öffnungszeiten

Der in New York lebende Vorarlberger Künstler Mathias Kessler unterbricht die traditionelle Ausstellungsabfolge des Künstlerhauses und öffnet seine eigene Praxis als auch jene des Hauses für Ausseneinflüsse. Mittels „Open Call“ lud er Künstlerinitiativen aus Vorarlberg ein, Ihre Anliegen im Palais Thurn und Taxis zu präsentieren. Die eingereichten Initiativen reichen von Musik über Literatur und Tanz bis hin zu Diskussionsveranstaltungen; eine von Kessler getroffene Auswahl wird im Rahmen seines Cultural Cul de Sac in den kommenden Wochen im Künstlerhaus präsentiert.

Ein besonderes Highlight stellen die Performances von der renommierten Künstlerin und Choreographin Maria Hassabi dar, die Ende Juni die Veranstaltungsreihe abschliessen werden. Hassabi, die in Häusern wie dem MoMA New York und dem Centre Pompidou Paris auftritt, präsentiert mit ihren TänzerInnen FIGURES, eine in diesem Jahr entstandene Arbeit, die sie in Bregenz auf die Räumlichkeiten des Künstlerhauses abstimmt.

Details zu den Veranstaltungen und den Künstler*innen sind angefügt. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Wir bitten um Ankündigung und Berichterstattung in Ihrem Medium und freuen uns auf Ihr Kommen.

 

PRESSERÜCKFRAGEN Irma Gerstenmayer-Hausenblas Telefon: +43 5574 – 42751
bvkv@kuenstlerhaus-bregenz.at
www.kuenstlerhaus-bregenz.at

 

KESSLER‘s CULTURAL CUL DE SAC als Teil der Ausstellung UNTERBRECHUNG

SENIORENTHEATER „VORARLBERGER. SPÄTLESE“
Donnerstag, 13.Juni, 19.00 – 20.00 Uhr

Das Seniorentheater “Vlbg.Spätlese”, bestehend aus 8 Amateurspieler/Innen im Alter von 72 bis 89 Jahren unter der Leitung von Anita Ohneberg gibt es seit 2008. Ihre Spezialität sind österreichische Uraufführungen-Erinnerungstheater. Sie arbeiten eng mit Jungautoren/Innen zusammen. Mit dem Stück “Bekenntnisse eines Witwers”, von Anja Seidl, Mitglied im Autorenverband Vorarlberg, vertraten sie 2018 Österreich beim internationalen Seniorentheaterfestival in Klausen , Südtirol.

Dieses Stück ist ein Monolog, die Erinnerungen eines Witwers an seine Ehe, die Kinder, die sich von ihm entfremdet haben. Nur in wenigen Momenten gesteht er sich ein, was wirklich passiert ist. Der Witwer tritt nicht ein-fach, sondern fünf-fach auf, weil damit gezeigt werden soll, dass in jedem Menschen viele Menschen stecken. Der Zuschauer lernt den Witwer hassen, er wird aber auch Empathie zeigen. Ergänzende Kommentare einer Nachbarin zu den Monologen runden das Stück ab.

Mit dem Stück “Pochen” von Maria Kopf, vertraten sie Österreich beim Seniorentheaterfestival in Klausen 2014,es befasst sich mit dem Problem der Vereinsamung begründend durch fehlenden Mut sich auf die Liebe einzulassen.